Gewalt und Herabwürdigung von christlichen Flüchtlingen energisch entgegentreten

Volker Beck, religionspolitischer Sprecher, erklärt:

Angriffe auf und Beleidigungen von christlichen Flüchtlingen in Flüchtlingsheimen dürfen nicht hingenommen werden! Der Staat und die Betreiber der Einrichtungen sind aufgefordert, alles zu tun, um Schutz zu gewährleisten und solche Angriffe zu unterbinden!

Große und leider oft auch miserable Aufnahmeeinrichtungen führen immer wieder zu Spannungen unter den untergebrachten Flüchtlingen. Dezentrale Unterbringung und Einsatz von Mediatoren und Sozialarbeitern zur Konfliktlösung sind neben polizeilichen Maßnahmen die Antwort auf diese Probleme. Eine getrennte Unterbringung von christlichen Flüchtlingen kann nur eine Notlösung sein. Man darf vor solchen menschenfeindlichen Tendenzen nicht durch Segregation kapitulieren, sondern muss allen neu bei uns ankommenden Menschen klar machen, dass Diskriminierung und Verfolgung aufgrund der Religion in Deutschland nicht geduldet wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender