IDAHO: Menschenrechte von LGBT stärker berücksichtigen – Homophober Allianz entgegentreten

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie erklärt Volker Beck, innenpolitischer Sprecher:

In vielen Ländern dieser Welt werden Homosexuelle und transidente Menschen massiv diskriminiert und verfolgt. In einigen Ländern werden sie von den Staaten mit der Todesstrafe verfolgt. Die Menschenrechte von Lesben, Schwulen und Transsexuellen müssen in der Außenpolitik der Bundesregierung endlich einen höheren Stellenwert erhalten. Da darf sich die Bundesregierung bei den Amerikanern ruhig etwas abschauen.

Für den Schutz von homo- und transsexuellen Menschen muss mehr bei der Flüchtlingsaufnahme geschehen. Sie gehören oftmals zu den Menschen mit den schwersten Verfolgungsschicksalen.

In Deutschland muss man den Backlash-Bewegungen von AfD, Pegida und Besorgniserregenden Eltern entgegentreten. Der Gesetzgeber sollte mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare hier ein Zeichen setzen: für gleiche Würde und gleiche Rechte, gegen Hass und Intoleranz!

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie hat die Grüne Bundestagsfraktion einen kurzen Film gedreht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.