Bildung ist der Schlüssel

Anlässlich der Veröffentlichung des Datenreports 2016 durch das Statistische Bundesamt erklären Katja Dörner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, und Volker Beck, Sprecher für Migrationspolitik:

Jetzt ist es amtlich: Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Nur noch die Bundesregierung verschließt vor dieser Tatsache die Augen. Statt diese zentrale Zukunftsaufgabe anzupacken, erklärt sie sich für nicht zuständig und lässt die Länder und Kommunen mit den Herausforderungen allein.

Wie wenig sich die Bundesregierung verantwortlich fühlt, zeigt auch der Entwurf für das Integrationsgesetz. In dem Bereich, indem sie originär zuständig ist – in der beruflichen Bildung -, springt sie zu kurz. Sowohl die Geflüchteten, als auch die Betriebe brauchen Planungssicherheit. Es kann nicht angehen, dass künftige Auszubildende trotz abgeschlossenem Ausbildungsvertrag keine Aufenthaltserlaubnis erhalten und noch vor Ausbildungsbeginn abgeschoben werden können.

Es braucht dringend ein offenes Bildungssystem, bedarfsgerechte Sprachförderung, mehr Personal und einen Ausbau der Infrastrukturen an Kitas, Schulen und Hochschulen. Unser Einwanderungsland braucht eine Offensive für frühkindliche, schulische, berufliche und hochschulische Bildung. Alle, die hier leben, brauchen Einstiege und Aufstiege. Ein inklusiveres, gerechteres und leistungsfähigeres Bildungssystem gibt allen mehr Chancen, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und an Gesellschaft und Wirtschaft mitzuwirken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender