In ihrer Haltung zur Demokratie und Pluralität haben AKP- und AfD-Anhänger mehr gemeinsam als ich mit Jens Spahn

Zu den Äußerungen von Jens Spahn zur doppelten Staatsbürgerschaft sagte Volker Beck, Sprecher für Migrationspolitik den Tageszeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland:

„Altbackene Forderungen wiederkauen ist keine zielführende Antwort auf die Komplexität unserer Gegenwart. Wenn sich in Deutschland geborene Türken immer noch für den autoritären Nationalismus eines Herrn Erdoğan erwärmen, hilft es nichts, ihnen Entscheidungen abzuverlangen. Wir müssen unsere Gesellschaft inklusiver gestalten. Viele Menschen mit deutschem und türkischem Pass setzen sich für Vielfalt und Demokratie ein – in Deutschland wie in der Türkei. Sie sind Botschafterinnen einer offenen Gesellschaft, die wir stärken sollten, statt ihnen mit konservativen Reflexen der Vergangenheit zu begegnen. Und wir brauchen als Einwanderungsgesellschaft eine neue Streitkultur, die nach politischer Haltung und nicht nach Herkunft fragt. In ihrer Haltung zur Demokratie und Pluralität haben AKP- und AfD-Anhänger mehr gemeinsam als ich mit Jens Spahn.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender