Eheöffnung in Taiwan: Ehe für Alle jetzt auch in Asien

Taiwan öffnet als erstes asiatisches Land die Ehe für Homosexuelle. Dazu erklärt Volker Beck:

„Im Land des Lächelns kehrt auch des Glück für Lesben und Schwule ein.

Ich freue mich sehr über die Eheöffnung in Taiwan. Weltweit können in immer mehr Ländern die Hochzeitsglocken für Lesben und Schwule läuten. Vielleicht klingelt das ja mal die Bundesregierung aus ihrem Dornröschenschlaf wach. Anstatt weiter an der verfassungswidrigen Diskriminierung eingetragener Lebenspartnerschaften festzuhalten, muss der Bundestag frei über die Eheöffnung abstimmen.

Taiwan hat heute gezeigt, wie es geht: Liebe ist Liebe und verdient Respekt und gleiche Rechte. Deutschland hingegen macht sich in der Rolle als gleichstellungspolitisches Schlusslicht lächerlich. Die SPD sucht weiterhin ihr Rückgrat, anstatt auf die Umsetzung des Koalitionsvertrags zu bestehen. Dort heißt es ‚Wir werden darauf hinwirken, dass bestehende Diskriminierungen von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften und von Menschen auf Grund ihrer sexuellen Identität in allen gesellschaftlichen Bereichen beendet werden. Rechtliche Regelungen, die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften schlechter stellen, werden wir beseitigen‘. Und die CDU hat immer noch Bauchschmerzen, wenn es die Gleichberechtigung von Homosexuellen geht.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender