FDP stolpert der Einwanderungsdebatte hinterher

Zu den Äußerungen von Christian Lindner zur Einwanderungspolitik erklärt Volker Beck, Sprecher für Migrationspolitik:

„In der Einwanderungspolitik stolpert Lindner der aktuellen Debatte hinterher. Ein modernes Einwanderungsrecht ist dringend nötig. Schön, dass die FDP das nun auch erkennt. Im Gegensatz zu den Liberalen begnügen wir Grünen uns jedoch nicht mit Pressemitteilungen, sondern machen Nägeln mit Köpfen. Wir haben in dieser Wahlperiode ein Einwanderungsgesetz ausgearbeitet und unseren Vorschlag – anders als die SPD – auch in den Bundestag eingebracht.

Wir brauchen liberale und unbürokratische Möglichkeiten für internationale Fachkräfte:

* Wir müssen die Einwanderung von Fachkräften vom Nachweis eines Arbeitsplatzes entkoppeln und die Einwanderung von Fachkräften zur Arbeitssuche in deutlich größerem Maße ermöglichen.

* Wir müssen das Leben in Deutschland durch Familienmitzug, Integrationsangebote und gute Einbürgerungsperspektiven unter Hinnahme der Mehrstaatigkeit attraktiver machen.

Die FDP ist herzlich eingeladen, unser Einwanderungsland in diesem Sinne mitzugestalten.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.