Reden

Hier finden Sie Reden von Volker Beck im Deutschen Bundestag.


Laudatio auf Avi Primor

FullSizeRender Kopie+++ ES GILT DAS GESPROCHENE WORT +++

Sehr geehrter Herr Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Herr Dr. Kamp,
Sehr geehrter Herr General-Mayor Baidatz,
Sehr geehrter Herr General a.D. Lahl,
Sehr geehrte Vertreter der israelischen Botschaft, Shalom lieber Yair,
Begrüßen möchte ich auch den neuen Präsidenten der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, lieber Herr Königshaus, auf diesem Weg nochmal herzliche Glückwünsche zur Wahl,
Liebe Deidre Berger,
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich sehr, Daniel Primor, dass Sie heute gekommen sind, um den Preis für Ihren Vater entgegen zu nehmen!

Mir fällt heute die große Ehre zu, als Laudator einen Mann zu würdigen, der vermutlich wie kein anderer seit den 90er Jahren der israelischen Politik in Deutschland ein Gesicht und eine Stimme gegeben hat.

Mit dem „Karl-Carstens-Preis“ werden Menschen ausgezeichnet, „die sich um die Vermittlung des umfassenden Sicherheitsbegriffs und um die Vermittlung von sicherheitspolitischen Zusammenhängen verdient gemacht haben.“
Meine Damen und Herren, Avi Primor ist genauso ein Mensch. » Weiterlesen



Rede von Volker Beck zur Leo-Baeck-Preis-Verleihung

Gestern wurde Volker Beck der Leo-Baeck-Preis vom Zentralrat der Juden in Deutschland verliehen. Der Preis erinnert an den Rabbiner Leo Baeck und ehrt Persönlichkeiten, die sich besonders für die jüdische Gemeinschaft einsetzen.

In seiner Dankesrede erinnerte Volker Beck auch an den gemeinsamen Einsatz von von Homosexuellen und dem Zentralrat der Juden für Gerechtigkeit für die Opfer des Nationalsozialismus:

„Dass damals der Zentralrat der Juden gemeinsam mit uns Gerechtigkeit und Gedenken für die Homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus einforderte, war eine starke Geste. Die Geschichte von Ausgrenzung und Diskriminierung prägt uns Angehörige von Minderheiten und man erkennt uin der Bedrängnis der anderen die eigene.

Und die Benachteiligung des einen heute kann auch immer eine Gefahr für die morgige Freiheit des anderen sein. Solidarität unter Minderheiten kann daher eine wichtige Quelle für die demokratische Erneuerung einer Gesellschaft sein, da sie in eigener Sache das Allgemeine erkennt.“​

Sie finden die vollständige Rede hier.

Zum Hintergrund: Ein Portrait von Volker Beck und seinem Einsatz.



Rede zu Ghetto-Renten

Am 26.2.2015 wurde im Parlament der Entwurf eines Gesetzes zu dem Abkommen vom 5. Dezember 2014 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen zum Export besonderer Leistungen für berechtigte Personen, die im Hoheitsgebiet der Republik Polen wohnhaft sind (Ghetto-Rente) beraten.

Hier finden Sie meine Rede zum Anhören und Nachlesen.

» Weiterlesen



hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender