Köln

Hier fühle ich mich zu Hause. Obwohl der Urkölsche mich als Immi bezeichnen würde, weil ich in Württemberg geboren bin, fühle ich mich schon längst als kölsche Jung. Für Köln habe ich mich entschieden! 1987 bin ich ins Rheinland gezogen. Seit 1992 wohne ich hier im Belgischen Viertel, wo ich mich – umgeben von einer jungen, kreativen Szene – sehr wohl fühle. Das Belgische Viertel ist bekannt für seine guten Restaurants mit moderner, internationaler Küche, für junge, einzigartige Designer- und Modeläden und natürlich für seine unbekümmerte, weltoffene Lebensart, mitten im Herzen von Köln.

Volker Beck diskutiert mit Schülerinnen und SchülernSeitdem sich mein Arbeitsplatz ins raue Berlin verlagert hat, weiß ich das fröhliche und entspannte kölsche Lebensgefühl erst recht zu schätzen. Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA) ist eine römische Stadtgründung und hat sich die lebensbejahende mediterrane Lebensart erhalten. Im Sommer grillen an sonnigen Tagen Tausende Jugendliche, Studenten und junge Familien am Rhein und in den vielen Parks der Stadt. Überall liegt der Geruch der internationalen Küche in der Luft. Die Cafés und Bars laden zu einem oder mehreren erfrischenden Kölsch ein und überall geht es entspannt und gemütlich zu. Die Kölner mögen keinen Stress und keine Hektik.

Wenn ich in Köln bin, gehe ich gerne auch mal aus. Die Läden im Belgischen Viertel oder auf der Ehrenstraße laden zum stressfreien Einkaufen ein. Wenn ich hungrig bin, findet man mich in meiner „Kantine“ dem Alcazar, gleich bei mir um die Ecke. Hier gibt es immer leckeres Essen zum Kölsch. Und zum Sushi-Essen gehe ich gern zu Changs vom Fisch-Hof in der Brüsseler Straße. Mit dem Fahrrad zwar eine kleine Ecke weiter weg, aber immer den Weg wert: das französische Bistro L’Imprimerie im Kölner Süden. Und wenn ich anstatt nach Rotwein und französischer Küche nach etwas deftigem Kölschem suche, werde ich im Päffgen oder in der Brennerei Weiß immer gut bedient.

Volker Beck mit den Rosa FunkenDas ein oder andere Kölsch trinke ich gern im Bermudadreieck in der Schaafenstraße, zwischen Schampanja und Ex-Corner. Regelmäßig lade ich hier auch bei der „Beck on Mainstreet“ zu Diskussionen mit Kölner Bürgern ein. Das weltoffene und bunte Bermudadreieck rund um den Rudolfplatz ist dabei weit über die Stadtgrenzen Kölns bekannt. Denn hier wird nicht nur jedes Jahr ausgelassen der Kölner CSD gefeiert. Das Bermudadreieck zog während der Gay Games 2010 auch Tausende internationaler Sportler in den Bann, die hier ihre sportlichen Erfolge zusammen mit den Kölnern feierten – mit dem ein oder anderen Kölsch versteht sich. Und vor allem jedes Jahr an Karneval geht der Kölner hier gern verloren …

Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands und die Metropole in Nordrhein-Westfalen. Wir sind ein wichtiger Anziehungspunkt mit unserem vielfältigen Kulturangebot und ein bedeutender Medienstandort und endlich auch wieder Bundesliga.

Seit 1984 sind wir Grünen im Kölner Rat vertreten. Bei der letzten Kommunalwahl 2009, erreichten wir 21,7%, 11 Direktmandate und Zuwachs in allen Bezirksvertretungen.
Ich habe mich als Kölner Abgeordneter in Bonn und Berlin immer dafür eingesetzt, dass Köln nicht auf der Strecke bleibt.

Volker Beck spricht mit Radio KölnWichtig ist der Anschluss Kölns an das Europäische Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn. Hier habe ich mich für die Finanzierung der Strecke Köln-Brüssel gegenüber EU-Kommission und Bundesverkehrsministerium engagiert. Gemeinsam mit der Kölner Ratsfraktion bin ich gegenüber der Deutschen Bahn für einen Halt der rechtsrheinischen Bahnstrecken am Bahnhof in Köln Deutz eingetreten. Beim Verkauf der Belgischen Kasernen in Junkersdorf habe ich erfolgreich verhindert, dass das Bundesvermögensamt die Belgischen Kasernen an ein rein gewinnorientiertes Unternehmen verkauft wurde, sondern ein sozialausgerichtetes Projekt ebenfalls zum Zuge kam.

In meinem Wahlkreis habe ich viermal das landesweit beste Zweistimmenergebnis für die Grünen geholt. 2009 kandidierte ich im Wahlkreis Köln II /Wahlkreis 95, der die Südstadt, Lindenthal und Rodenkirchen umfasst.

hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender