Irlandvotum ist Weckruf für Merkel und Papst Franziskus

Zur Öffnung der Ehe in Irland erklärt Volker Beck, innenpolitischer Sprecher:

Die annähernde 2/3 Mehrheit (62,1%) für die Ehe für alle bei der Volksabstimmung im katholischen Irland ist ein Weckruf für Bundeskanzlerin Merkel und Papst Franziskus.

Auch in Deutschland gibt es längst ähnliche Mehrheiten, durch alle Schichten der Bevölkerung hindurch. Auch im Bundestag und Bundesrat gibt es eine Mehrheit für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.

Frau Merkel muss ihre Rolle als Mrs. NO aufgeben! Bündnis 90/Die Grünen werden im Bundestag einen neuen Gesetzesvorstoß für die Öffnung der Ehe machen. Damit soll auch das Lebenspartnerschaftsgesetz abgelöst werden. Die Lebenspartnerschaft war rechtspolitisch nur eine Übergangstechnologie auf dem Weg zur Gleichberechtigung. Den ersten Antrag zur gleichgeschlechtlichen Ehe hatten Die Grünen 1990, vor 25 Jahren, in den Bundestag eingebracht.

Auch Papst Franziskus und das römische Lehramt müssen die mehrheitliche Zustimmung der katholischen Iren zur Öffnung der Ehe als Anfrage an die Lehre von der „objektiven Ungeordnetheit“ der Homosexualität verstehen. Nicht nur Frankreich, sondern auch traditionell katholische Länder wie Spanien, Portugal, Argentinien, die Heimat des jetzigen Papstes, haben die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet.

Die Familiensynode in Rom ist eine Chance für die Römisch-katholische Kirche endlich Schwule und Lesben als Gottes Ebenbild anzunehmen. Die homosexuelle Prägung gehört zu ihrem Menschsein und ihrer Menschenwürde. Die Sexuallehre der katholischen Kirche fußt auf Thomas von Aquin aus dem 13. Jahrhundert. Der Respekt vor sexueller Selbstbestimmung ist ihr fremd. Als ethische Basis für das 21. Jahrhundert  ist sie untauglich.


  • Helmut Topfstedt says:

    Sehr geehrter Herr Beck,

    Ihre Aussage, dass wir in Deutschland ähnliche Ergebnisse hätten wie in Irland kann ich nicht teilen. Woher haben Sie diese Zahlen? Ich habe in dieser Richtung noch nichts gelesen. Ich bin
    zufällig auf eine Umfrage im Internet gestossen,die zu ganz anderem Ergebnis kommt.
    Diese Zahlen sind sicherlich nicht repräsentativ, zeigt jedoch eine Richtung an.
    38,4 % = 4716 Ja-Stimmen und
    59,5 % = 7297 Nein-Stimmen
    Gesamt-Stimmen 12.268
    der Rest ich weiß nicht.
    Man sollte auch als Politiker nicht immer
    meinen, man weiß was das Volk denkt.

    Freundliche Grüße
    Helmut Topfstedt


  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.