Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gemeinsam bekämpfen!

Nachdem Volker Beck gestern mit Schreiben den DITIB-Bundesverband um Stellungnahme zu einer antisemitischen Website gebeten hat, ist nun der Verantwortliche zurückgetreten und der hessische DITIB-Landesverband distanzierte sich. Dazu erklärt Volker Beck, Sprecher für Innen- und Religionspolitik:

„Ich begrüße die schnelle und klare Reaktion von DITIB. Wir können nur gemeinsam gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, also jede Form von Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit und Homophobie bekämpfen. Dafür müssen wir zusammenstehen.“

Mehr dazu: www.hna.de/lokales/melsungen/melsungen-ort45520/melsunger-islamgemeinde-ditib-judenfeindlicher-seite-5894916.html

pdf icon 20151123_DITIB-Köln.pdf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • RT @welt: Unser Kollege Deniz Yücel ist seit 300 Tagen unschuldig in türkischer Gefangenschaft – das ist eine verdammt lange Zeit. #FreeDen
  • RT @JFDA_eV: Erneut wurde eine Fahne mit Davidstern auf einer pro-palästinensischen Demonstration in Berlin Neukölln verbrannt. Teilnehmer…

hirschfeld-eddy-stiftung

Hirschfeld-Eddy-Stiftung / LSVD-Stiftung für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender